Lebensmittel Wasser – Wassermangel und freie Radikale

Lebensmittel Wasser – Wassermangel und Freie Radikale

Unser Trinkwasser – unser wichtigstes Lebensmittel
Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel. Bevor Wasser als Trinkwasser zur Verfügung steht, hat es bereits weite Strecken zurückgelegt, es wird von der Sonne erwärmt, verdunstet, steigt als Dampf hinauf in die Atmosphäre und kühlt in kälteren Luftschichten ab, bis es zu kleinen Wassertröpfchen kondensiert, die schließlich eine Wolke bilden. Wenn diese Wolke zu schwer ist, „springt“ sie auf und je nach Temperatur regnet, hagelt oder schneit es. Dieser Niederschlag fließt wiederum in das Grundwasser, Seen, Flüsse und Meer. Durch die Sonne beginnt dieser ewige Kreislauf von neuem.  
 
Der Mensch besteht zu etwa zwei Drittel aus Wasser und auch die Erde ist mit etwa drei Viertel mit Wasser bedeckt – daher erscheint unser Planet vom Weltall aus gesehen als „blauer Planet“. Jedoch sind 97 Prozent Salzwasser und nur 3 Prozent des Wassers auf der Erde für den Menschen genießbar. 
 
Wasser ist für die Gesundheit extrem wichtig.
Schon Pfarrer Kneipp hat Wasser als eine seiner fünf Säulen für gesundes Leben bezeichnet: Ist das Wasser für den gesunden Menschen ein vorzügliches Mittel, seine Gesundheit und Kraft zu erhalten, so ist es auch in der Krankheit das erste Heilmittel; es ist das natürlichste, einfachste, wohlfeilste und, wenn recht angewendet, das sicherste Mittel. 
 
Der Körper ist nicht krank, er ist durstig 
Eine nicht ausreichende Wasserversorgung ist die Ursache vieler chronischer Krankheiten und somit ist Wasser lebenswichtig für die tägliche Erneuerung des Organismus. 
Auch wenn in Österreich die Trinkwasser-Qualität gut ist, so gibt es doch auch bei Wasser Unterschiede in der Qualität und variiert, je nachdem wo es herkommt und wie es behandelt wurde. Wer glaubt, Wasser schmeckt nach nichts und überall gleich – der irrt. 
Die beste Wasserqualität erhält man durch „lebendiges, artesisches“ Wasser, das bedeutet  dieses Wasser sprudelt einerseits aus eigener Kraft aus der Erde und kommt aus einem geschützten Wasservorkommen, ist also keinen Belastungen aus der Umwelt ausgesetzt. In dieser ursprünglichen, reinen Form verfügt lebendiges Wasser über viel Energie und eine hohe Zellverfügbarkeit – und wirkt sich somit regenerierend auf den Organismus aus.  
Wassermangel und „Freie Radikale“  
Nun gibt es aber auch noch den Zusammenhang zwischen Wassermangel und den „Freien Radikalen“. Wird dem Körper nicht ausreichend Wasser zugeführt, verlieren die Zellen an Flüssigkeit und bauen Mitochondrien (das „Kraftwerk der Zellen“) ab. Dadurch sind die Zellen anfälliger für Bakterien, Viren und freie Radikale. Vor allem mit „Freien Radikalen“ sind wir im täglichen Leben laufend konfrontiert und können uns so gut wie nicht entziehen. Hauptquellen sind vor allem Stress,  Umweltverschmutzung, aber auch Strahlungen (Röntgenstrahlen, kosmische Strahlung, Flugreisen, elektromagnetische Strahlung). Röntgenstrahlen und Flugreisen können wir minimieren, aber vor allem elektromagnetischer Strahlung können wir nicht entkommen. Allein zu Hause sind wir mit Internet, Smartphone & Co. einer ständiger Strahlung ausgesetzt, Elektrosmog und elektromagnetische Strahlung von drahtlosen Technologien gehören mittlerweile zum Alltag.  
Mit gutem, lebendigen Wasser von guter Qualität können wir jedoch von innen unsere Zellen unterstützen. Zugegeben – dieses Wasser hat seinen Preis. Für einen Liter kann man schon mal um die EUR 1,— berappen. Suchen Sie nach „lebendigem“ oder „artesischem“ Wasser und machen Sie einmal einen persönlichen Geschmacks-Vergleich zwischen diesem Qualitätswasser und Ihrem gewohnten Leitungs- bzw. Mineralwasser. 
Persönliche Trink-Tipps
Bevorzugen Sie unbelastetes, kohlensäurearmes Wasser.
Bevorzugen Sie Glasflaschen und meiden Sie PET-Flaschen.
Schränken Sie gesüßte Säfte ein. 
Trinken Sie regelmäßig über den Tag verteilt, und nicht erst wenn Sie durstig sind. 
Stellen Sie Trink-Wasser griffbereit und in Sichtweite und kontrollieren Sie dadurch Ihren Wasserkonsum. Empfohlen werden 2 Liter pro Tag für gesunde Erwachsene, erhöhter Bedarf besteht bei Krankheit, heißen Temperaturen, übermäßiger Anstrengung. 
Vital und gesund mit unserem wichtigsten Lebensmittel, dem Wasser. 
Lesen Sie dazu auch mehr über unsere Produkte zur Wasserharmonisierung

Leave a comment

Zur Werkzeugleiste springen